14. November 2022

Die jährliche Konferenz zur Begleitung des Kanzleialltags

Die Konferenz des Bayerischen Anwaltverbands e.V. (BAV) bietet Ideen, Trends und Hilfestellung für den Kanzleibetrieb von Einzelanwält*innen und kleinen bis mittleren Kanzleien. Die Investition der Teilnahme lohnt sich besonders, um in den Bereichen Risikomanagement und Bürotuning auf den aktuellen Stand zu kommen. Um den persönlichen Austausch zu ermöglichen, findet die Tagung in Präsenzform im hbw ConferenceCenter im Haus der Bayerischen Wirtschaft im Herzen Münchens statt.

Das Programm

10:30 Uhr

Begrüßung
RA Michael Dudek, Präsident des BAV

10:45 Uhr

Synergieeffekte in der Organisation
RAinuNin Edith Kindermann, Präsidentin des DAV

12:00 Uhr

Mittagspause

13:10 Uhr

Trends für Rechtsdienstleistungen auf dem Anwaltsmarkt
Prof. Dr. jur. Matthias Kilian, Direktor des Soldan Instituts und des Instituts für Anwaltsrecht, Uni Köln

14:10 Uhr

Risiken und Nebenwirkungen der Berufshaftpflichtversicherung
Prof. Dr. Martin Diller, Gleiss Lutz, Stuttgart

15:00 Uhr

Kaffeepause

15:30 Uhr

Aktuelle Entwicklungen im Datenschutz
RAin Maria-Urania Dovas, LL.M., LANGWIESER RECHTSANWÄLTE Partnerschaft mbB, München

16:20 Uhr

Künstliche Intelligenz im Recht
RA Tianyu Yuan, Codefy GmbH, Heidelberg

17:20 Uhr

Fazit und Verabschiedung
RA Michael Dudek, Präsident des BAV

Die Referenten

  • Edith Kindermann
    Rechtsanwältin und Notarin, Präsidentin DAV

    Fachkräftemangel, steigende Kosten und Zeit für notwendiges know-how in der digitalen Transformation sind nur einige Faktoren, die die Zeit für die eigentliche kreative anwaltliche Tätigkeit „rauben“. Hier setzt die Überlegung an, diese Aufgaben auf mehr Schultern zu verteilen, und zugleich die eigene Selbständigkeit in der anwaltlichen Arbeit zu behalten. Die erstmals durch die BRAO-Reform seit dem 01.08.2022 im Gesetz geregelte Bürogemeinschaft und die neue Überlegung zu Kanzleinetzen werden dargestellt, um Hilfestellung für eigene Überlegungen zu geben.

  • Prof. Dr. Matthias Kilian
    Direktor des Soldan Instituts und des Instituts für Anwaltsrecht, Uni Köln

    Der Referent berichtet über Gegenwart und Zukunft des deutschen Rechtsdienstleistungsmarktes. Wie wirken sich die der demographische Wandel, eine zunehmende Digitalisierung, die Nachwuchskrise in den juristischen Professionen, aber auch ein reformierter Rechtsrahmen der anwaltlichen Tätigkeit auf Rechtanwaltskanzleien aus. Der Vortrag nimmt hierbei auch in den Blick, wie sich die Gegebenheiten in Bayern vom Rest Deutschlands unterscheiden.

  • Prof. Dr. Martin Diller
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht

    Entgegen einem verbreiteten Irrtum ist die anwaltliche Berufshaftpflichtversicherung kein „Rundum-Sorglos“-Paket. Ganz im Gegenteil enthalten die üblichen Versicherungsbedingungen gefährliche Lücken und Ausschlüsse. Darüber und zugleich über die am 1. August 2022 in Kraft getretenen gesetzlichen Änderungen zur Berufshaftpflichtversicherung informiert der Vortrag. Dabei wird auch auf die zweckmäßige Gestaltung der Versicherungsdeckung für kleine und mittelgroße Sozietäten eingegangen.

  • Maria-Urania Dovas, LL.M.
    Rechtsanwältin, Fachanwältin für Informationstechnologierecht

    Auch für Rechtsanwälte gilt die DSGVO. Ein Überblick über die aktuellen Themen (z.B. Auskunftsansprüche, Datenübermittlung in Drittländer) vermittelt ein Update zu relevanten Entwicklungen in Praxis und Rechtsprechung.

  • Tianyu Yuan
    Rechtsanwalt, Mitgründer und CEO des Technologie-Startups Codefy

    Sein Vortrag vermittelt einen Überblick die Querschnittstechnologie der Künstlichen Intelligenz. Dabei wird insbesondere auf ihren praktischen Einsatz bei der juristischen Arbeit eingegangen sowie Möglichkeiten und Grenzen aufgezeigt. Es werden ausgewählte Technologielösungen vorgestellt und ihre Funktionsweise demonstriert.